Wieder sichere Banken in Europa und der Schweiz

Wichtige Fakten vorab

  • Rechtlich gesehen gehören Einlagen auf Tages- und Festgeldkonten der Bank
  • Der Kunde muss sich bewusst sein, dass Verluste entstehen können, sofern die Bank “pleite geht”
  • Wichtig ist daher sich für solide Banken zu entscheiden, die sich für den Fall der Fälle an eine vertrauenswürden Einlagensicherung angeschlossen haben

Wichtiger als eine gute Einlagensicherung ist jedoch, dass die Geldinstitute erst gar nicht auf sie zugreifen müssen. Deshalb sollten Anleger nur bei den Banken ein Konto eröffnen, die eine solide Bonität vorweisen können.
Dafür werden Bewertungen von Ratingagenturen zurate gezogen.

Das marktbasiertes Rating zeigt die Einschätzung der Bonität durch die Kapitalmärkte. Umso besser das Rating, umso sicherer sind die Bank und somit die Einlagen.

Auf dieser Seite finden Sie die Rating Übersicht der Banken
http://www.rating-index.com/Rating_Banken

 

Meldungen

Panama Papers – Es gibt auch Gründe die für eine Briefkastenfirma sprechen

Weiterlesen

Wieder sichere Banken in Europa und der Schweiz

Weiterlesen

Zypern als Firmenstandort weiterhin beliebt

Weiterlesen

Antworten auf die wichtigsten Fragen