Ein Konto in der Schweiz

Immer mehr Leute überlegen in der heutigen Zeit ihr Konto ins Ausland zu verlegen. Gründe dafür gibt es mehrere. Der Hauptgrund könnte die deutsche Gesetzeslage sein, die Bürger und Unternehmen dazu bewegt, ein Konto im Ausland zu eröffnen. Denn das Bankgeheimnis ist in Deutschland leider nichts mehr wert. Es können somit Bankdaten und Umsätze nachgefragt werden und viele fürchten so auch um Ihr Erspartes. Aus diesem Grund wird immer mehr nach Alternativen Ausschau gehalten. Hierbei ist das Konto in der Schweiz, die für Ihre Neutralität und Unabhängigkeit bekannt ist, immer noch am beliebtesten. Die schweizer Banken genießen einen ausgezeichneten Ruf und stehen für sicheres Banking und ihrem legendären Bankgeheimnis.

Die größten Vorteile eines Kontos in der Schweiz

  • Stabile Währung
  • Kaum Kursschwankungen
  • Stabile Finanzpolitik
  • Strenges Bankgeheimnis
  • Schweizer Geldinstitute sind zur Verschwiegenheit verpflichtet

Wir halten uns an folgenden Kodex:

  • Rechtssichere Gründungen
  • Keine unerwarteten Kosten
  • Keine falschen Versprechen
  • Für alle Anforderungen die passende Lösung zu finden

Mit dieser Strategie sind wir bereits seit dem Beitritt Zyperns auf dem Markt positioniert und haben bislang keinen Kunden enttäuscht. Das soll auch so bleiben. Wir sind darauf bestrebt, dass jeder Mandant zufrieden ist und mit seiner Lösung keine Risiken eingeht, sondern eine legale Steuerersparnis erzielt. Eine Firma zu betreiben, die einen echten Geschäftsbetrieb in Zypern aufnimmt, verursacht höhere Kosten als eine reine Briefkastengesellschaft, ist aber die einzige Variante, um eine legale Steuerersparnis zu erzielen.

Schweizerische Geldanlage

Schon in der Vergangenheit war die Geldanlage in der Schweiz ein beliebtes Investitionsmodell, insbesondere für vermögendere Anleger. Nach dem Beitritt zum europäischen Wirtschaftsraum EWR), dem Abschluss des Doppelsteuerabkommens zwischen Schweiz und Deutschland und der Aufgabe der steuerlichen Diskriminierung von Auslandsanlegern wurde die Anlage auf dem Finanzmarkt der Schweiz zunehmens auch für Privat- und Kleinanleger interessanter.

Das der Schweizer Finanzmarkt für Anleger interessanter wird, liegt zum Teil an der Bewusstseinsveränderung vieler Anleger. Territorialitätsgrenzen werden nicht mehr beachtet, daher wagen immer mehr Anleger den Schritt ins Ausland. Dies trifft nicht nur auf vermögendere Anleger zu, sondern auch schon auf Anleger mit geringeren Investitionsrahmen.

Für wen eignet sich die Investition in den Schweizerischen Finanzmarkt?

  • Unternehmer
  • Vermögendere Anleger
  • Privatanleger
  • Kleinanleger

Bankkonto in der Schweiz – So geht´s

Sie interessieren sich für einer Schweizer Konto? Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular.

Meldungen

Panama Papers – Es gibt auch Gründe die für eine Briefkastenfirma sprechen

Weiterlesen

Sichere Banken in Europa und der Schweiz

Weiterlesen

Zypern als Firmenstandort weiterhin beliebt

Weiterlesen

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Mitgliedschaften