EU-Insolvenz – In 18 Monaten schuldenfrei

Eine schnelle und unkomplizierte Entschuldung erreichen Sie, wenn Sie sich für eine EU-Insolvenz entscheiden. Denn diese ermöglicht die Entschuldung innerhalb von ca. 18 Monaten. Der größte Vorteil dabei, 5 Jahre Zeitersparnis im Gegensatz zur deutschen Insolvenz.

Aufgrund dessen das verschiedene Mitgliedsstaaten in die Europäische Union integriert sind, ist ein regelrechten Wettbewerb um die nationale Rechtsordnung ausgelöst wurden. EU-Bürger und Unternehmen haben somit die Wahl, das Recht in Anspruch zu nehmen, welches die größten Vorteile bringt.

Die nationalen Regeln zur Restschuldbefreiung und zum Schuldenerlass weichen stark voneinander ab. Die deutsche Insolvenzordnung zwing z.B. zu einer Laufzeit von 6 Jahren wohingegen die englische Insolvency Act die Restschuldbefreiung nach spätestens 12 Monaten vorsieht.

Daher ist es verständlich, dass immer mehr Deutsche sich für die Entschuldung nach englischem Recht entscheiden. Dies ist auch völlig legal, sofern die richtige Vorgehensweise angewendet wird. Jedoch ist es immer noch so, dass deutsche Richter Kontrollverlust befürchten und darum massiv dagegensetzen.

Liberaler entscheiden dagegen englische Gerichte. Zwar wurde versucht, EU-Insolvenz Fälle zurückzudrängen, doch nach rechtswissenschaftlichen Diskussionen, hat die englische Rechtsprechung mittlerweile einige Präzedenzfälle geschaffen, um eine EU-Insolvenz weitgehend rechtssicher durchzuführen.

Der größte Vorteile einer EU- Insolvenz

  • Schuldenfreiheit nach 18 Monaten
  • Mehr Freiheiten im Vergleich zur deutschen Insolvenz
  • Keine eidesstattliche Versicherung

Wir halten uns an folgenden Kodex:

  • Rechtssichere Gründungen
  • Keine unerwarteten Kosten
  • Keine falschen Versprechen
  • Für alle Anforderungen die passende Lösung zu finden

Mit dieser Strategie sind wir bereits seit dem Beitritt Zyperns auf dem Markt positioniert und haben bislang keinen Kunden enttäuscht. Das soll auch so bleiben. Wir sind darauf bestrebt, dass jeder Mandant zufrieden ist und mit seiner Lösung keine Risiken eingeht, sondern eine legale Steuerersparnis erzielt. Eine Firma zu betreiben, die einen echten Geschäftsbetrieb in Zypern aufnimmt, verursacht höhere Kosten als eine reine Briefkastengesellschaft, ist aber die einzige Variante, um eine legale Steuerersparnis zu erzielen.

Schuldenschnitt?

Sollten Sie sich in der Lage befinden und einen Schuldenschnitt dringend benötigen so beraten wir Sie gerne über die Möglichkeiten einer EU-Insolvenz. Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular

Meldungen

Panama Papers – Es gibt auch Gründe die für eine Briefkastenfirma sprechen

Weiterlesen

Wieder sichere Banken in Europa und der Schweiz

Weiterlesen

Zypern als Firmenstandort weiterhin beliebt

Weiterlesen

Antworten auf die wichtigsten Fragen